Niemand weiss was Morgen ist, schon garnicht nächste Woche. Doch eins ist wahrscheinlich. Das wir alle genug zu essen haben. Nicht so für Kinder in Uganda, die zum Teil vor den Unruhen aus dem Sudan geflohen sind. Feed the Hungry ernährt Tausende dort, weil SIE spenden. DANKE

Ob Jemand viel oder wenig spendet ist nicht relevant. Es kommt darauf an was mit den Spenden gemacht wird. Was aus dem “wenigen” und dem “vielen” gemacht wurde, erzählt Jean-Pierre in seinem ersten Video in 2024!

Frohe Weihnachten

In dieser Adventszeit lenkt Jean-Pierre seinen Blick, in diesem letzten Video für 2023,  auf Israel. Doch nicht auf den derzeitigen Krieg in der Region. Mehr auf Israel, besser ausgedrückt, auf Bethlehem. Dort ist, in der Stadt Davids, der Friedefürst geboren. So beschreibt es die Bibel. Doch Friede ist weder in dieser Region der Welt noch

Frohe WeihnachtenRead More »

Fromm

Fromm sein, hat nichts mit Kloster oder Weihrauch zu tun. Fromm sein ist ein Lebensstil. Genau den verfolgt Jean-Pierre die längste Zeit seines Lebens. Und warum er jetzt beginnt über sein Fromm sein zu sprechen, erklärt er in diesem kurzen Video. 

Kindheitserinnerung aus der Adventszeit. Ein kurzer Rückblick was Jean-Pierre als Kind in der Adventszeit früher gemacht hat. Was er jetzt in der Adventszeit gemacht hat, erzählt er hier!

Männer graben mit Spitzhacken eine Furche zwischen harten Steinen. Darin wird die Wasserleitung gelegt um die ersten Dörfer mit Wasser zu versorgen und die Felder von unten zu bewässern. Das erste Gerüst ist fast fertig. Darauf kommen sechs Wassercontainer.

Projekt Update

Wenn Jean-Pierre viel unterwegs ist, bleibt im Büro viel liegen. Das ist jetzt zum größtenTeil aufgearbeitet und wieder Zeit für ein Video über Neuigkeiten von Feed the Hungry.

Neue Serie

Wiesbaden, ein zentraler Ort im Leben von Jean-Pierre. Warum die hessische Landeshauptstadt für ihn so bedeutend ist: Im Video